In diesem Jahr nimmt die SchülerIn Josephine Marie Pfeiffer aus der Klasse 6d der MLKS am Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs teil. Dieser wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet. Doch bevor es soweit war, dass Josephine als Schulsiegerin der MLKS feststand, mussten sich die VorleserInnen der 6. Klassen einem harten Wettkampf stellen. Die Klassen 6a, 6b, 6c und 6d veranstalteten zuerst einen Klassenentscheid, in denen sie die zwei besten VorleserInnen ihrer Klasse ermittelten. Diese acht VorleserInnen traten am Freitag, dem 12.12.2014, in der Schülerbücherei der MLKS gegeneinander an und boten sich einen Wettkampf der Extraklasse.

Jede/r VorleserIn brachte ihr/sein Lieblingsbuch mit und las der Jury, die aus den DeutschlehrerInnen des 6. Jahrgangs, den Klassensprechern der jeweiligen Klassen und Frau Parras bestand, einen kurzen Ausschnitt vor. Ebenso mussten die Kinder ihr Buch kurz vorstellen und der Jury erklären, wovon ihr Buch handelt.

Nach einer intensiven Beratung fällte die Jury ihr Urteil. Diese Entscheidung fiel denkbar knapp aus, so lagen zwischen dem ersten und zweiten Platz nur wenige Punkte. Die Abschlusstabelle:

  1. Josephine Marie Pfeiffer
  2. Judtih Schröder und Josias Mambu-Ngoy

Frau Parras betonte in Ihren Abschlussworten aber auch, dass alle Teilnehmer Gewinner seien, da sie die besten Vorleser ihrer Klassen sind. Eigentlich gäbe es bei diesem Wettbewerb nur Gewinner....

Nun noch einige Impressionen:

Das Teilnehmerfeld des diesjährigen Vorlesewettbewerbes.

Frau Parras gratuliert dem zweiplatzierten Josias.