In diesem Jahr nimmt die SchülerIn Josephine Marie Pfeiffer aus der Klasse 6d der MLKS am Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs teil. Dieser wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerichtet. Doch bevor es soweit war, dass Josephine als Schulsiegerin der MLKS feststand, mussten sich die VorleserInnen der 6. Klassen einem harten Wettkampf stellen. Die Klassen 6a, 6b, 6c und 6d veranstalteten zuerst einen Klassenentscheid, in denen sie die zwei besten VorleserInnen ihrer Klasse ermittelten. Diese acht VorleserInnen traten am Freitag, dem 12.12.2014, in der Schülerbücherei der MLKS gegeneinander an und boten sich einen Wettkampf der Extraklasse.

Schüler der MLKS nehmen am Beachsoccerturnier teil

Im Rahmen des DFB Förderprogramms und als Partnerschule des Fußballs wurden Schüler der Martin-Luther-King-Schule zu einem Beachsoccerturnier eingeladen. Die Schüler der sechsten bis achten Jahrgänge erlebten einen tollen Tag in den Dortmunder Westfalenhallen und schnitten bei dem Turnier auf dem ungewohnten Untergrund mit einem 4. Platz toll ab. 

Ein besonderes Highlight – Christoph Metzelder nahm an einem Einlagespiel teil, in dem die Schüler, nun besonders motiviert, dem ehemaligen Fußballprofi ihr Können zeigten (siehe Bild). 

 


 

MARL Die Martin-Luther-King-Gesamtschule (MLKS) hatte den Blues: Kein Geringerer als Chris Kramer, Blues-Harp-Virtuose mit Marler Wurzeln, sorgte mit seinem zweiten „Unplugged Bluesfestival“ in seiner Geburtsstadt dafür, dass eine ganze Schule mit dem musikalischen Virus infiziert wurde.

In der Aula der Schule ging das Festival am Samstag über die Bühne. Und mit im Boot waren etwa 150 Schülerinnen und Schüler, die rund um die Organisation zahlreiche Aufgaben übernommen hatten.

Der 1. Sports-Finder-Day in Marl. Die Erwartungen waren riesig und die Aufregung groß. Herr Frotscher geht konzentriert und angespannt seiner Aufgabe entgegen. Wird er beim Fußball mithalten können? Werden die SchülerInnen seine Tipps befolgen oder muss er ihnen erst zeigen, wie es richtig geht? So ging es vielen Helfern an diesem sonnigen Morgen. Wir alle waren am Ende des Tages erleichtert und froh, so einen Tag auf die Beine gestellt zu haben. 

Aber Bilder drücken die Stimmung vielleicht noch besser aus. Hier seht ihr nun einige Impressionen des Tages, vielen Dank an Frau Möllers für die tollen Fotos!