Die Gesamtschule ist eine Schulform des längeren gemeinsamen Lernens, in die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit aufgenommen werden. Die Leistungsheterogenität ist das Besondere dieser Schulform. In der Gesamtschule haben alle Schülerinnen und Schüler die Chance, die für sie möglichen Schulabschlüsse bis hin zum Abitur zu erreichen.
Das Konzept der Gesamtschulen zielt auf individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler. Die Binnendifferenzierung steht im Vordergrund und schafft so eine größere „Gleichheit der Ausgangsbedingungen”. Die Marler Sozialdemokraten setzen hier auf eine Stärkung der Gesamtschulen in Marl und streben für die Martin-Luther-King Gesamtschule die Fünfzügigkeit am Standort Georg-Herwegh-Straße an. Ziel ist es die pädagogische und soziale Qualität weiter zu steigern. Für die Steigerung der Qualität ist der Ausbau und die Erweiterung der räumlichen Möglichkeiten notwendig, um den pädagogischen und sozialen Konzepten mehr Raum zu geben, um so eine individuelle Förderung zu optimieren. 

 

Für die räumliche Erweiterung der Martin-Luther-King-Gesamtschule sind im kommenden Jahr 200.000 Euro an Planungskosten und im weiteren Verlauf der Jahre 1,8 Millionen Euro für die Erweiterung von Klassenräumen vorgesehen.

Der Artikel erschien im Original in "Wir bringen es auf den Punkt!", Ausgabe 1-2016, herausgegeben von der Fraktion der SPD Marl.