SportBevor die Kinder sich für die Sportklasse anmelden können, wird der MLKS-interne sportmotorische Aufnahmetest vorausgesetzt. Hier wird die sportliche Eignung für den Besuch einer solchen Klasse ermittelt. Die sportlichen Anforderungen an die Schüler*innen sind in einer Sportprofilklasse höher als in den übrigen Klassen.

Aktuell gibt es in jedem Jahrgang eine Sportklasse. Die Schüler*innen haben wöchentlich fünf Stunden Sportunterricht und damit immer mindestens eine Stunde mehr Sport als die übrigen Klassen in den Jahrgängen. Außerdem sollen die Schüler*innen einem Sportverein aktiv zugehörig sein und wöchentlich ihr Training besuchen. Die Sportart darf sich jedes Kind selbst aussuchen. In der Jahrgangsstufe 8 wird in einem Zusatzkurs eine sportliche Varieté-Veranstaltung erarbeitet, deren Inhalte am Ende des Schuljahres präsentiert werden. Im 9. Jahrgang haben die Schüler*innen zudem die Möglichkeit in einem Zusatzkurs als Sporthelfer ausgebildet zu werden, so dass sie nach erfolgreicher Absolvierung des Kurses im 10. Jahrgang als Sporthelfer in den Pausen eigene AGs leiten können. Außerdem begleiten und unterstützen sie die Schulmannschaften und übernehmen die Organisation und Durchführung kleinerer Sportturniere oder des Eignungstestes. Zudem gibt es verschiedene Arbeitsgemeinschaften, die in Kooperation mit Übungsleitern aus verschiedenen Marler Sportvereinen durchgeführt werden.

Der andere Fachunterricht unterscheidet sich nicht von denen der Parallelklassen. Auch in einer Sportprofilklasse können alle Abschlüsse der Gesamtschule erreicht werden.

Inhalte:

  • Kennenlernen möglichst vieler Sportarten (Jg. 5/6)

  • allgemeine und vielseitige sportmotorische Grundlagenausbildung (Jg. 5/6)

  • Spezialisierung auf Mannschafts- und Individualsportarten (Jg. 7/8)

  • Mögliche Ausbildung zum Sporthelfer, Schiedsrichter oder Trainer

  • Teilnahme an Schulsportwettbewerben / Schulmannschaften

  • Planung und Durchführung von Sportaktivitäten an unserer Schule

  • Gesundheitsaspekte des Sports

  • Vorführung des Erlernten in einer Sportshow in Jahrgang 8


    Ziele:

  • Förderung der sozialen und sportlichen Kompetenz

  • Talentsichtung und Förderung

  • Nutzung von außerschulischen Sportangeboten

  • Kooperation mit Vereinen

  • Kennenlernen möglichst vieler Sportarten

  • Vorbereitung auf die Sportkurse in der Sek II / Sport im Abitur

 

Profilklasse: MusikNote

Ähnlich wie in der Sportprofilklasse haben auch die Schüler*innen, die die Musikprofilklasse besuchen mehr Musikstunden als ihre Parallelklassen. So sind 4 Stunden Musikunterricht im Stundenplan, einschließlich Stimmbildung und Chor, vorgesehen. Zudem haben die Kinder 2 Stunden Instrumentalunterricht pro Woche. Im Instrumentalunterricht erlernen sie das Instrument, das sie sich ausgesucht haben. Gekennzeichnet als „MIP“ (Musik-Instrumental-Projekt) im Stundenplan findet dieser Unterricht in der Freizeit statt. Zwei Stunden pro Woche sind verpflichtend, die Schüler*innen können allerdings freiwillig auch öfter Üben, wenn die Kapazität der Räume es zu lassen. Um zu gewährleisten, dass jeder die Möglichkeit hat zu Üben, sind die Räume zu immer für einen Jahrgang vorrangig geblockt. Wenn dann noch Plätze frei sind, können auch Kinder anderer Jahrgangsstufen dazu kommen.

Zu Beginn der 5. Klasse haben die Kinder die Möglichkeit alle Instrumente kennen zu lernen und sich dann zu entscheiden, welches Instrument am besten zu ihnen passt. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Musikschule Marl ist gewährleistet, dass die Schüler*innen optimalen Unterricht zur Erlernung der Instrumente bekommen. Außerdem wurde im vergangenen Schuljahr das Ensemble „Salonorchester“ gegründet und es gibt seit einigen Jahren ein Schulorchester (Das junge Salonorchester).

Die Benutzungsgebühr für das Instrument und Kosten für den Instrumentalunterricht in Kleingruppen liegen bei 23 € im Monat. Hier übernimmt das Amt bei weniger verdienenden Eltern einen großen Teil der Kosten.

Ziele:

  • Musikalische BildungMusikprofil

  • Schulung der Kooperations- und Teamfähigkeit

  • Stärkung der Konzentrationsfähigkeit und des Durchhaltevermögens

  • Vorbereitung und Durchführung von Konzerten

 

 Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21:

Liebe Eltern,

Sie können Ihre Kinder/ ihr Kind vom 10.2. bis zum 13.02.2020 täglich von 08.00 bis 13.00 Uhr sowie am 10.2. von 15.00 bis 18.00 für das Schuljahr 2020/21 bei uns anmelden.

Für die Anmeldung Ihres Kindes benötigen wir:

 

Wir freuen uns darauf, Ihr Kind an unserer Schule begrüßen zu dürfen.




Abitur in der gemeinsamen Oberstufe von MLKS und WBG. 
Folgende Schülerinnen und Schüler der MLKS haben das Abitur bestanden:


Das Schulfest stand in diesem Jahr unter dem Motto “Schule bewegt sich”. 
Viel Bewegung, viele fleißige Helfer und klasse Darbietungen sorgen für gute Stimmung an der Martin-Luther-King-Schule.


In guter Stimmung zeigt sich die Schülergruppe der Martin-Luther-King-Gesamtschule vor den Houses of Parliament – im Hintergrund Westminster Abbey.