Seit Beginn des Schuljahres gibt es an der MLKS einen Zusatzkurs im 9. Jahtgang, in dem die Schülerinnen und Schüler mit den Lego Mindstorms in die Welt der Programmierung von Maschinen eintauchen.

Der Robotik Kurs besteht aus einer kleinen Gruppe von Schülerinnen und Schüler, die von Herrn Beughold und Herrn Fritz betreut werden. Im Kurs bauen die Schülerinnen und Schüler Roboter aus den Lego Mindstorms EV3 System. Hierbei sind sie zunächst mit den Standard Modellen gestartet und tasten sich nach und nach an die schwierigeren Modelle vor.

 

Der Kurs begann erst damit, dass die Schülerinnen und Schüler sich in 2er Teams zusammenschlossen. Dann begann das Aufbauen der Roboter nach Anleitung. Den ersten Teil hatten nach ca. zwei Unterrichtsstunden alle bewältigt. 
Danach hieß es ausprobieren. Jede Gruppe bekam ein iPad auf dem sich die App befindet, mit der man die Roboter programmieren kann.

Robo


Es wurden zunächst Strecken geradeaus gefahren, um zu schauen, welche Motoren der Roboter hierfür benötigt und wie weit er pro Rat-Umdrehung fährt. Danach versuchten die Schüler den Roboter genau 30cm fahren zu lassen. Hierbei lernten die Schülerinnen und Schüler, dass sich die zu fahrende Strecke leicht, mit Hilfe des Dreisatzes, berechnen ließ.

Robo1

Robo2

Nachdem diese und andere leichtere Aufgaben bewältigt wurden, konnten die Schülerinnen und Schüler die Roboter weiter upgraden.

Robo3

Momentan besitzen die Roboter den Kreiselsensor, um Winkel zu messen und so exakte Kurven zu fahren. Einen Greifarm, um Sachen mitzunehmen. Einen Infrarotsensor, um vor Gegenstände zu halten und einen Farbsensor, um bei bestimmten Farben am Boden zu stoppen.

Zur Zeit versuchen sich die Schülerinnen und Schüler an einer Meisteraufgabe. Sie sollen den Roboter so programmieren, dass er auf Knopfdruck in eine der jeweiligen Parkbuchten fährt, und anschließend wieder an seine Ausgangsposition zurückkehrt. Dafür sollten sie am besten den Farbsensor und den Kreiselsensor benutzen.

 

Alles im allen kann man sagen, dass sich die Anschaffung der iPad’s und der Baukästen gelohnt haben, weil Mathe und Physik noch nie soviel Spaß gemacht haben und noch nie so greifbar war, wie im Robotik-Kurs.

Von Bianca Schönigh, Klasse 9d