Bereits am 10.10.2018 kam der WPI „Technik“ Kurs von Frau Roch in den Genuss, einen Einblick in die Welt von Auto-CAD und 3D Druck zu erhalten. Im Rahmen des Projekts „Junior-Ingenieure“ besuchten Experten des zdi.NRW (Zukunft durch Innovation) den Kurs.

Zu Beginn der Fortbildung konnten die Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen „Einkaufs-Chips“ in Auto-CAD designen und anschließend mit dem 3D Drucker drucken. Anschließend sollten die Schülerinnen und Schüler ihre vorbereiteten Design Objekte digitalisieren und optimieren. Die Experten standen den Schülerinnen und Schülern dabei mit Rat und Tat zusammen. Sie waren mit großem Eifer bei der Sache, schließlich war den Schülerinnen und Schülern bewusst, dass sie im Berufsleben auf diese Erfahrungen und Erkenntnisse zurückgreifen können.

IMG 0222
IMG 0224
IMG 0225


Weiter ging diese spannende Woche mit der Fortbildung „Arduino-Programmierung“ am 11.10.2018. Diesmal waren es die Lehrerinnen und Lehrer, die lernen sollten, wie sie mit den Schülerinnen und Schülern einen Einplatinen Computer programmieren können. So sollen die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit Computersprache und dem Aufbau komplexer Computersysteme erhalten. Der Arduino lässt sich mit einer Vielzahl an Sensoren, LEDs und sonstiger Hardware verbinden. Anschließend lässt sich die Peripherie mittels des Mini-Computers steuern. So können beispielsweise Rauchmelder oder aber auch komplexe Ampelschaltungen realisiert werden. Hatten einige Lehrerinnen und Lehrer zu Beginn noch ziemlichen Respekt vor dieser Technik, überwog am Ende der Fortbildung die Vorfreude, diese mit den Schülerinnen und Schüler auszuprobieren und es wurden bereits erste Ideen und Projekte erarbeitet.

IMG 0235
IMG 0241
IMG 0237
IMG 0240
IMG 0238