Klassenfahrt 2020 – 10b

Sushi oder Fischbrötchen?! Die Abschlussfahrt der 10b nach Hamburg

Ein gemeinsamer Erlebnisbericht mit Beiträgen von Vanessa, Merle, Artem und Mohammed

Montag, 21.09.2020

1               2

Pünktlich um 9:00 Uhr startete das kompetente Busteam die Reise nach Hamburg City. Mit an Bord waren alle Schüler*innen der 10b und die netten Mitreisenden der 10d. Gut vorbereitet und gemäß aller Hygienemaßnahmen konnte die Klasse wie geplant gegen 14.00 Uhr bereits die Umrisse der Großstadt erkennen. Nach einer kurzen Verzögerung beim Check-In im Hostel bezogen die Schüler*innen die Zimmer und erholten sich kurz von der Fahrt, um sich danach den nahegelegenen Kiez von St.Georg mit samt des schönen Ufers der Außenalster zu erlaufen. Nach dem anschließenden Abendessen im Hostel konnten alle in Kleingruppen die Umgebung selbstständig erkunden. Diese Mischung aus gemeinsamen Kennenlernen der Hamburger Viertel und dem anschließenden Erkunden in Kleingruppen zahlte sich in den folgenden Tagen aus. Ausgestattet mit einem 3-Tages-Ticket traf sich die Klasse regelmäßig an vereinbarten Standorten. Dass dabei schonmal jemand in die falsche Bahn einstieg, wurde sofort durch die Gruppen selbstständig geklärt. Aber nun die direkten Berichte einiger Teilnehmer*innen:

 

Mittwoch, 23.09.2020

Ich habe alle Tage von Klassenfahrt geliebt, aber ich erinnere mich am meisten an Mittwoch. Am Morgen haben wir alle gefrühstückt, das Frühstück war wie immer sehr gut. Nach dem Frühstück hatten wir die Hafenrundfahrt geplant. Der Führer sprach über den Handelshafen und die Geschichte der Stadt. Nach der Tour habe ich mit meiner Gruppe gegessen. Dann trafen wir uns alle in der Mitte und mit der App spielten wir alle Stadtrally. Es war sehr aufregend, aber alle mussten viel laufen und wir wurden schnell müde. Dann gingen wir zu den Hotels und aßen zu Abend. Am Abend gaben uns unsere Lehrer eine Tour durch die Reeperbahn, an die wir uns noch lange erinnern werden.Dann gingen wir runter zum Fluss. Es gab eine wundervolle Strand-Pauli-Bar mit leckeren Getränken.Ich würde Hamburg gerne wieder besuchen! 

Von Artem

3           4           5

Donnerstag, 24.09.2020

Am Donnerstag den 24.09.2020 hatte die 10b etwas Neues gelernt und beim lernen sehr viel Spaß gehabt. An diesem Tag ging die 10b als erstes auf ein Schiffs Museum ,CAP SAN DIEGO‘. Dort gab es eine Kunstausstellung zum Thema ,,Klimawandel und Plastikmüll im meer''. Es war zwar eine kleine Kunstausstellung mit ausdrucksstarken Bilder aber durch die Bilder wurden unterhalb der Gruppen Gespräche entwickelt und wir haben mehr über dass Thema erfahren 

 Nach dem hatte die 10b eine Freizeit wo sie was essen könnten nach dem hat sich die 10b am Bahnhof Sternschanze getroffen. Da hat die 10b über den G20-Gipfel geredet und Aufgaben bearbeitet. Nachdem die Aufgaben erledigt wurden gab es eine Route für uns Schüler die wir in Gruppen ablaufen sollten. Eine Aufgabe war Bilder von Plakaten und Symbole machen die etwas mit dem Klimawandel zu tun haben. Dazu sollten die Schüler Interviews machen was andere Menschen unter Nachhaltigkeit verstehen und was sie selbst daran umsetzten was sehr Spaß gemacht hat für die Schüler.

Nachdem jeder fertig war, hatte die 10b wieder Freizeit oder die Gelegenheit zum botanischen Garten zu fahren.


Da es der letzte Tag war ging die 10b abends zusammen im ,ALEX‘ essen mit schönem Blick auf den Sonnenuntergang und den Hafen. Von  Vanessa und Merle

Kulinarische Experimente in der Hafenstadt:

Neben den vielen Sehenswürdigkeiten, dem Rundgang durch die historische Speicherstadt und die moderne Hafen City, oder dem Besuch des Hamburg Dungeons nutzten die Schüler*innen die Zeit um sich auch kulinarisch auszuprobieren. Neben den gewohnten Gängen zur Fast-Food-Kette oder Dönerbude überraschten einige Gruppen mit mehr Mut: (Bild rechts: Paella – Angelus, Adrian, Max)

6            7

Fazit: Eine gelungene Abschlussfahrt mit nachhaltigen Eindrücken

Trotz oder gerade aufgrund der besonderen Situation einer weltweiten Pandemie und den damit einhergehenden Veränderungen und Einschränkungen war die Abschlussfahrt eine gelungene Abwechslung und nachhaltige Erfahrung für die Klasse.

8                          9


Besuch der Gotteshäuser 2020

Am Mittwoch, den 28.10.2020, haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b gemeinsam mit Herrn Keller und Frau Weber drei Gotteshäuser besucht. Auch Herr Dreier brachte im Namen des Teams des 20. Abrahamsfestes Marl volle Unterstützung in die Umsetzung des Besuchs ein.

Zuerst besuchten die Schülerinnen und Schüler die Pauluskirche in Marl. Mit großem Interesse stellten sie zahlreiche Fragen. Besonderes Highlight in diesem Gotteshaus: Die Schülerinnen und Schüler durften ihre Fähigkeiten an der Orgel unter Beweis stellen. 

Mit besonderem Lob, dass dies eine der besten und interessiertesten Gruppen, die jemals in der Pauluskirche zu Besuch war, entließ man sie zur Fatih-Moschee in Marl. Hier klärte der Schüler Onur Salbas (Klasse 8b der Martin-Luther-King-Schule) seine Mitschülerinnen und Mitschüler über die einzelnen Bestandteile der Moschee ausführlich auf. Auch hier begegneten die Schülerinnen und Schüler allem mit großem Interesse. Besonderes Highlight in diesem Gotteshaus: Die Schülerinnen und Schüler durften dem Mittagsgebet zusehen.

Zum Schluss ging es mit dem Bus zur Synagoge in Recklinghausen. Auch hier waren die Schülerinnen und Schüler stets sehr interessiert und stellten zahlreiche Fragen. Besonderes Highlight in diesem Gotteshaus: Die Schülerinnen und Schüler durften sich eine Tora-Rolle aus nächster Nähe ansehen.

 

3ADA7FFB D80E 4DC9 8FBA 1D417C92FB79  88C10834 EA42 4927 9E1F C8AA4F044EE2 21181161 254C 4392 B567 73D765EF9643    CDCC00EE D4C4 4CB9 908B 3F2F4208B893  F92C558D 4FDE 4B2A 95DB DEA11F6D54C2 FE9C9556 4958 4C15 8E2F F9B871B3083B 

CB05ADBD C939 4B79 986E E12C3AD62207

 


 

Besuch bei Werner Arndt 

Besuch bei Bürgermeister Werner Arndt

MLKS-Schüler als Reporter unterwegs

Logo! So heißt das Nachrichtenformat des ZDF speziell für Kinder. Wie jedes Jahr veranstaltet der Sender zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung auch diesmal einen Schülerwettbewerb, bei welchem eine eigene Nachrichtensendung zu selbst ausgewählten Themen gestaltet werden muss. 
Im Rahmen dieses Wettbewerbs, an welchem die Klasse 7c teilnehmen möchte, besuchten nun Jamie und Leoni unseren Bürgermeister Werner Arndt im Rathaus. Sie stellten ihm Fragen rund um das Bürgermeisteramt, zu seiner Wiederwahl und zu den Kommunalwahlen. Herr Arndt nahm sich für unsere Schüler extra Zeit, beantwortete ausführlich ihre Fragen und wünschte ihnen viel Erfolg für den Wettbewerb.
Es können alle Klassen an verschiedenen Schülerwettbewerben zur politischen Bildung teilnehmen. Fragt eure Lehrer, ob ihr im Fach Gesellschaftslehre, Deutsch oder anderen passenden Fächern mitmachen könnt. Nähere Infos gibt es auf: 
https://m.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/310398/die-aufgaben-2020

 

IMG 20201007 173137 954

IMG 20201007 173140 995IMG 20201007 173144 243

 

IMG 20201007 173145 589

 


 

LOB von der 6a auf HitRadioVest - einfach hier klicken

 


 

Sportunterricht trotz Corona- die MLKS bleibt gesund!

 

Leichtfüßig überspringt Lea die Hindernisse, überläuft die Kastentreppe und hangelt durch das Klettergerüst. Sie dreht nach links ab und läuft auf die Treppen zu, die den unteren mit dem oberen Schulhof verbinden. Auf den Schulhöfen der Martin-Luther-King-Schule ist auch während des Unterrichts eine Menge los. Schülerinnen und Schüler legen sich mächtig ins Zeug. Sie rennen, springen und hangeln. Es werden Bälle geschlagen, geworfen und geschossen. Frisbees fliegen durch die Luft. Sportunterricht in Zeiten von Corona. „Uns war es sehr wichtig, dass der Sportunterricht aufgrund der aktuell schwierigen Lage nicht ausfallen muss. Wir wollen ja auch unserem erfolgreichen Sportprofil gerecht werden“, sagt Sportlehrer Willi Echterhoff. Seit Beginn des Schuljahres beherrschen an den Schulen Hygiene- und Abstandsregeln den Alltag. Insbesondere den Sportunterricht stellt die Coronapandemie vor große Herausforderungen. Die Fachschaft Sport hat ein komplexes Konzept erstellt, um trotz allem Sportunterricht zu garantieren- selbstverständlich unter Einhaltung aller Abstands- und Hygienevorgaben. Die Schülerinnen und Schüler trainieren seit zwei Wochen im Freien engagiert und mit Begeisterung für die jahrgangsinternen Wettkämpfe auf drei kooperativen Parcours kurz vor den Herbstferien. Ein kleiner Trost für die ausgefallenen Sport- und Schulfeste.  „Willkommener Nebeneffekt ist die positive Wirkung des Sports auf die Gesundheit und die Abwechslung, die die Kinder dringend brauchen“, so Andreas Becker, Klassenlehrer einer Sportklasse.
Lea hat die Treppen überwunden und balanciert auf dem letzten Abschnitt des Parcours. „Das macht Spaß. Schön, dass wir trotz allem Sportunterricht haben.“ Sie holt noch ein paar Mal tief Luft und setzt die Maske wieder auf.

 

1

Celine und Angelina üben an der Slackline.

2

Kilian überwindet spektakulär das Klettergerüst.

 


 

Bildschirmfoto 2020 08 08 um 113736 

Bildschirmfoto 2020 08 08 um 113744

 

Zeugnisübergabe der 10er in der Presse

ZeugnisbergabePresse

 

Die 10c sendet auf ihre "letzten Tage" noch einmal eine wichtige Nachricht an alle:

1

2

3

4 

 

Die 5a sendet ein Klassenposter aus der Coronazeit5a

 


 

Die MLKS begrüßt ihre neuen Referendare

 

Deutsch, Englisch, Erdkunde außerdem noch Geschichte, katholische Religion und evangelische Religion - dieses sind die Unterrichtsfächer der fünf Referendare, die seit Anfang Mai 2020 an unserer Schule mitwirken. Wir begrüßen sie herzlich und wünschen ihnen viel Spaß und viel Erfolg in den 18 Monaten ihrer Ausbildung!

 

Stellensichvor

Christoph Bockhorst, Jan Höckelmann, Lukas Holstein, Michael Spiegelhauer, Tobias Block (v.l.n.r.)


 Leandro Weber aus der 8b zeigt sein sportliches Können:

https://youtu.be/eQzAraQCEzg

Auch in der Coronazeit zeigen Schüler ihrem Sportleher Willi Echterhoff ihr sportliches Können. Nicht nur in den Hauptfächern wird gelernt, sondern auch in allen anderen Bereichen wird fleißig weitergearbeitet.