Etwa eine Woche bevor die Sommerferien beginnen findet in jedem Jahr das Sportfest der MLKS statt. Beim Sportfest geht es nicht, wie beispielsweise bei den Bundesjugendspielen, darum, welches Kind die beste Weite spring oder am schnellsten läuft. Alle Stationen, die die Klassen absolvieren müssen, sind darauf ausgelegt, die beste Klasse des Jahrgangs zu ermitteln. Kooperation und Teamgeist sind also die grundlegenden Pfeiler, auf denen das Sportfest aufgebaut ist.

SportfesteNeben den klassischen Leichtathletikdisziplinen wie Weitsprung und Schlagballweitwurf treten die Klassen in einer Staffel, einer Schubkarrenstaffel, einem 8 Minuten-Lauf und der „Lokomotive“ an. Bei letzterem müssen Kisten mit einem Ball getroffen werden und so hinter eine Linie befördert werden.

Am Tag des Sportfests haben die Schüler*innen keinen regulären Unterricht, natürlich ist das Sportfest verpflichtend. Auch die Lehrer*innen sind an diesem Tag an Stationen eingeteilt.