SportBevor die Kinder sich für die Sportklasse anmelden können, wird der MLKS-interne sportmotorische Aufnahmetest vorausgesetzt. Hier wird die sportliche Eignung für den Besuch einer solchen Klasse ermittelt. Die sportlichen Anforderungen an die Schüler*innen sind in einer Sportprofilklasse höher als in den übrigen Klassen.

Aktuell gibt es in jedem Jahrgang eine Sportklasse. Die Schüler*innen haben wöchentlich fünf Stunden Sportunterricht und damit immer mindestens eine Stunde mehr Sport als die übrigen Klassen in den Jahrgängen. Außerdem sollen die Schüler*innen einem Sportverein aktiv zugehörig sein und wöchentlich ihr Training besuchen. Die Sportart darf sich jedes Kind selbst aussuchen. In der Jahrgangsstufe 8 wird in einem Zusatzkurs eine sportliche Varieté-Veranstaltung erarbeitet, deren Inhalte am Ende des Schuljahres präsentiert werden. Im 9. Jahrgang haben die Schüler*innen zudem die Möglichkeit in einem Zusatzkurs als Sporthelfer ausgebildet zu werden, so dass sie nach erfolgreicher Absolvierung des Kurses im 10. Jahrgang als Sporthelfer in den Pausen eigene AGs leiten können. Außerdem begleiten und unterstützen sie die Schulmannschaften und übernehmen die Organisation und Durchführung kleinerer Sportturniere oder des Eignungstestes. Zudem gibt es verschiedene Arbeitsgemeinschaften, die in Kooperation mit Übungsleitern aus verschiedenen Marler Sportvereinen durchgeführt werden.

Der andere Fachunterricht unterscheidet sich nicht von denen der Parallelklassen. Auch in einer Sportprofilklasse können alle Abschlüsse der Gesamtschule erreicht werden.

Inhalte:

  • Kennenlernen möglichst vieler Sportarten (Jg. 5/6)

  • allgemeine und vielseitige sportmotorische Grundlagenausbildung (Jg. 5/6)

  • Spezialisierung auf Mannschafts- und Individualsportarten (Jg. 7/8)

  • Mögliche Ausbildung zum Sporthelfer, Schiedsrichter oder Trainer

  • Teilnahme an Schulsportwettbewerben / Schulmannschaften

  • Planung und Durchführung von Sportaktivitäten an unserer Schule

  • Gesundheitsaspekte des Sports

  • Vorführung des Erlernten in einer Sportshow in Jahrgang 8


    Ziele:

  • Förderung der sozialen und sportlichen Kompetenz

  • Talentsichtung und Förderung

  • Nutzung von außerschulischen Sportangeboten

  • Kooperation mit Vereinen

  • Kennenlernen möglichst vieler Sportarten

  • Vorbereitung auf die Sportkurse in der Sek II / Sport im Abitur