Seit einigen Jahren durchlaufen einige Schüler*innen des 8. Jahrgangs der Martin-Luther-King-Schule eine Ausbildung zu Medienscouts. Die Ausbildung umfasst fünf über das Schuljahr verteilte Tage. Als Medienscouts sind sie feste Ansprechpartner in Bezug auf alle Medieninhalte und rechtlichen Grundlagen. Folgende Themen werden innerhalb ihrer Ausbildung aufgegriffen, so dass die Medienscouts befähigt werden, Workshops in den Klassen anzubieten:

Mit Unterstützung der Lehrkräfte und auch der Sozialpädagogen bereiten die Medienscouts diese Workshops vor und führen diese eigenständig durch. Wichtig ist hierbei die Vor- und Nachbereitung der Workshops seitens der Medienscouts. Da sie sich in regelmäßigen Abständen zusammensetzen, ist ein Austausch innerhalb des Teams immer gegeben. Dadurch, dass die aktuell schon geschulten Medienscouts weiterhin Mitglieder des bestehenden Teams bleiben wollen, können diese ihre Kenntnisse und Erfahrungen an werdende Medienscouts weitergeben. Eine weitere wichtige Aufgabe der Medienscouts sind die regelmäßigen Sprechstunden in unserem SV-Raum. Diese Stunden dienen dazu, sich Fragen und Problemen anderer Schüler anzunehmen und durch erlerntes Wissen diese zu beantworten und über Problemlösungsversuche zu beratschlagen. Neben der Durchführung von Workshops präsentieren sich die Medienscouts beim Lernberatungstag und stellen sich den Eltern vor. Elternabende zum Thema Medienerziehung sind angedacht und werden in der nächsten Zeit geplant.