Soziales Lernen

Neben der fachlichen Bildung hat das soziale Lernen einen wichtigen Stellenwert für die Entwicklung einer mündigen und sozial verantwortlichen Persönlichkeit.

Durch das soziale Lernen erwerben die Schülerinnen und Schüler fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen, die gekennzeichnet sind durch die Fähigkeit zu mitmenschlicher Sensibilität, Teamarbeit und fairer Konfliktlösung. Sie sollen lernen, die Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion zu respektieren, sich für Schwächere einzusetzen, Rücksichtnahme, Geduld, Höflichkeit und Freundlichkeit im Umgang miteinander zu pflegen, gewaltfrei miteinander umzugehen sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zu Selbstbeherrschung und -kritik zu entwickeln.

Mit folgenden Bausteinen wird an der MLKS ein Schwerpunkt auf die Entwicklung der Sozialkompetenzen gelegt:

Jahrgangstufe

Soziales Lernen

5 - 10

Arbeiten in Klassenlehrerteams

Aufbau tragfähiger Lehrer-Schüler-Beziehungen durch viel Anwesenheit der beiden Klassenlehrer in ihrer jeweiligen Klasse.

5 - 10

Classroom-Management

Absprachen über verbindliche Regeln und Rituale in allen Jahrgangsstufen.

5 - 10

Lernen durch Engagement

5

„Wir lernen uns kennen“- Woche zu Beginn der Schulzeit

5

Sozialtraining

5/ 6

Klassenrat

Demokratisches Lernen von Regeln des Zusammenlebens in der Schule / Besprechen von Probleme innerhalb der Klasse.