Seit dem Schuljahr 2013/2014 gibt es an der Martin-Luther-King Schule das Lernzeitenkonzept. Ziel dieser Lernzeiten ist es, das aktive Lernen der Schülerinnen und Schüler zu fördern und die Kinder zu befähigen, ihre eigene Lernlaufbahn bewusst und transparent zu gestalten. Neben dem Ziel der bestmöglichen individuellen Förderung und der Förderung der Selbstständigkeit steht der Grundgedanke des möglichst langen gemeinsamen Lernens, sprich der Binnendifferenzierung.