MARL Die Martin-Luther-King-Gesamtschule (MLKS) hatte den Blues: Kein Geringerer als Chris Kramer, Blues-Harp-Virtuose mit Marler Wurzeln, sorgte mit seinem zweiten „Unplugged Bluesfestival“ in seiner Geburtsstadt dafür, dass eine ganze Schule mit dem musikalischen Virus infiziert wurde.

In der Aula der Schule ging das Festival am Samstag über die Bühne. Und mit im Boot waren etwa 150 Schülerinnen und Schüler, die rund um die Organisation zahlreiche Aufgaben übernommen hatten.

Der 1. Sports-Finder-Day in Marl. Die Erwartungen waren riesig und die Aufregung groß. Herr Frotscher geht konzentriert und angespannt seiner Aufgabe entgegen. Wird er beim Fußball mithalten können? Werden die SchülerInnen seine Tipps befolgen oder muss er ihnen erst zeigen, wie es richtig geht? So ging es vielen Helfern an diesem sonnigen Morgen. Wir alle waren am Ende des Tages erleichtert und froh, so einen Tag auf die Beine gestellt zu haben. 

Aber Bilder drücken die Stimmung vielleicht noch besser aus. Hier seht ihr nun einige Impressionen des Tages, vielen Dank an Frau Möllers für die tollen Fotos!

Nachdem die neuen Fünftklässler in ihren ersten 8 Tagen an der MLKS viele neue Eindrücke und Freunde gewonnen haben, ihre ersten Erfahrungen in der neuen Unterrichtsform "Lernzeiten" sammeln konnten sowie wahrscheinlich schon über vielen kniffligen Aufgaben gebrütet haben, durften sie all ihre Energie in einem 5er Sportfest herauslassen. Die vier 5ten Klassen haben sich in verschiedenen sportlichen Disziplinen gemessen und sichtlich viel Spaß daran gehabt. Vor allem der Teamgeist und das gegenseitige Anfeuern stand hier im Mittelpunkt.

Gewonnen hat, wie natürlich von allen erwartet, die Sportklasse 5b. Den zweiten Platz belegte die 5d, den dritten Platz die 5c. Einen hervorragenden vierten Platz und somit Sieger der Herzen wurde die 5a.

MARL Der "Sports-Finder-Day" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Sportjugenden der Bundesländer in Kooperationen mit lokalen Sportvereinen und dem Sponsor Nutella.

„Immer auf die Frisur achten“, sagt Dogukan und schmunzelt. Dann schwingt sich der Schüler der Martin-Luther-King-Gesamtschule aus dem Fenster im zweiten Stock des Schulgebäudes und seilt sich – perfekt gestylt versteht sich – an der Außenfassade ab. Er gehörte zu den über 700 Schülern, die sich an diesem Tag an der Schule sportlich betätigten: beim ersten Marler „Sports-Finder-Day“.

In Marl trugen der Landessportbund und die Schule das Projekt gemeinsam. Die Initiative setzt sich für eine gesunde Lebensweise von Kindern und Jugendlichen ein. An über 40 Stationen konnten alle Schüler der Sekundarstufe 1 der MLK-Schule und Gäste aus der Käthe-Kollwitz-Grundschule die unterschiedlichsten Sportarten ausprobieren. Für jede Aktion, die sie bewältigt hatten gab es Punkte, die auf einer Teilnehmerkarte notiert wurden. Für diese Punkte wiederum konnten am großen Büfett Speisen geordert werden. Für Kalorienreiches, wie ein Stück Kuchen, musste man vier Punkte „löhnen“, für eine gesunde Banane nur einen Punkt.

Streetball-Night lockt Basketballfreunde

An vier Körben gleichzeitig wurde wieder in der Martin-Luther-King-Schule Basketball nach Streetballregeln gespielt. Von 18.00 Uhr bis in den späten Abend haben Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren um Punkte gekämpft.