Unter dem Motto „Umbrüche und Aufbrüche“ kamen am Dienstagabend (12.12.2017) Vertreter und Mitglieder von Kirchen, Moscheen und der jüdischen Gemeinde sowie weitere Vetreter aus Wirtschaft und Politik im Rathaus Marl zusammen.

Hunderte Interessierte füllten am 12. Dezember den Rathaussaal, darunter auch Schüler und Lehrer der MLKS. Das 17. Abrahamsfest stellte wie in jedem Jahr das friedliche Miteinander verschiedener Religionen und Kulturen in Marl in den Vordergrund. Nachdem die Moderatoren wichtige Personen aus den religiösen Gemeinden und Gewerkschaften begrüßt hatten, hielt Bürgermeister Werner Arndt die Eröffnungsrede. Sein Appell: Man sollte sich nie durch Vorurteile blenden lassen und auf der Basis von Toleranz und Menschlichkeit zusammenhalten.

Es folgten muslimische, christliche und jüdische Lieder sowie Aufführungen von mehreren Tanzgruppen, die teils sehr lebhaft gestaltet waren und für Unterhaltung sorgten, teils aber auch sehr emotional waren und zum Nachdenken anregten. Ein jüdisches Friedenslied wurde mit allen gemeinsam gesungen: „Hine ma tow uma naim schewet Achim gam jachad“ („Wie gut und angenehm ist es, dass Menschen in Frieden zusammenleben.“)

Natürlich hatten die Organisatoren nicht vergessen, für das leibliche Wohl der Gäste zu sorgen. Es gab ein reiches Buffet mit Leckereien und Tee. Gemeinsam essen, gemeinsam sprechen und einander kennenlernen - dies ist den Veranstaltern gut gelungen, da es zu zahlreichen Gesprächen und neuen Bekanntschaften kam, und die Atmosphäre durch einen lebhaften Austausch geprägt war.

Abrahamsfest 18.12.17image1

Im Dialog: Mitglieder der jüdischen Gemeinde, Herr Üce und Herr Demirel von der MLKS sowie Hartmut Dreier, Organisator des Festes. Auch Herr Echterhoff nahm am Fest teil.

WK IV holt den Kreismeistertitel (07.12.2017):

Mit einem deutlichen Sieg und dem Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse IV (2005-2008) rundeten das jüngste Team der MLKS das Jahr 2017 erfolgreich ab.

Am Donnerstag reisten die acht Jungs aus den Jahrgangsstufen 5-7 ins nahegelegene Recklinghausen zur Endrunde der Kreismeisterschaft. An der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule wurde man freundlich empfangen. Nachdem sich herausstellt, dass das Hittorf-Gymnasium Recklinghausen aus Krankheitsgründen nicht antreten konnte, war das erste Spiel der Mannschaft gleich das Finale der Kreismeisterschaften.

Gegen die Mannschaft der WoBoGe zeigte sich früh, dass die MLKS in dieser Wettkampfklasse gut aufgestellt ist.

Nach dem Anpfiff und dem direkten Ballgewinn konnte Leon K. (2005) nach gerade einmal 10 Sekunden Spielzeit und einem schönen Zuspiel von Yussef E. (2005) mit einem sauberen Korbleger zum 2:0 abschließen.

Obwohl die Mannschaft in dieser Zusammensetzung zum ersten Mal gemeinsam auf dem Platz stand, war der Sieg mit einem Ergebnis von 46:0 mehr als deutlich und ein motivierender Start für das noch unerfahrene Team.

WK IV
Kreismeister WK IV 2017:
Obere Reihe: Semihhan K., Anthony H., Deron S., Jeremias F.M.
Untere Reihe: Yussef E.S., Leon K., Leandro W., Tyler W.

__________________________________________________________________

WK II ist unterbesetzt ohne Chance (08.11.2017):

Geschwächt durch die Abwesenheit zweier Stammspieler und des Kapitäns konnte das Team der WK II den Besuch in Dorsten zumindest als Lehrstunde in Basketball verbuchen.

Während die Mannschaft gegen die Gesamtschule Wulfen zwischenzeitlich zu einigen Korbwürfen kam, so waren sie gegen die starken Dorstener ohne jede Chance. Zumindest konnten sie in jedem Spiel mindestens einen gelungenen Abschluss verbuchen. So z.B. Damian H. gegen Dorsten mit einem schönen Distanzwurf. Das abschließende Spiel zwischen Dorsten und Wulfen war für die Mannschaft der MLKS eine gute Möglichkeit ein hochklassiges Basketballspiel mit hohem Tempo und spektakulären Spielszenen zu sehen.

IMG 6242

Horst Andes (Trainer/Vorsitzender des Marler BC e.V. und Unterstützer der MLKS) motiviert die Schüler.

__________________________________________________________________

 WK III zeigt Steigerung zum Vorjahr (16.10.2017):

Nachdem die Schulmannschaft der WK III im letzten Jahr ohne jeden Chance gegen das starke Team des St. Ursula Gymnasiums war, so konnte die Jungs trotz der frühen Verletzung des Centers und Kapitäns Koray B. in der 5 Minute dennoch gut mithalten und lagen sogar zeitweise in Führung. Nach dem Verlust des Stammspielers brauchte die Mannschaft eine Weile um sich zu finden und das nutzten die gut eingespielten Dorstener um in Führung zu gehen und diese weiter auszubauen. Aber das Team der MLKS fing sich wieder, wobei besonders Linus R., Damian H., Max S und Josias M. sich unter dem Korb gut behaupten konnten. Schlussendlich blieb der Sieg des Gegners jedoch ungefährdet.

WK III

Obere Reihe: Leon K., Batuhan A., Max S., Linus R.
Untere Reihe: Enis A., Damian H., Josias S., Koray B.

__________________________________________________________________

Die Schulfußballmannschaften der Martin-Luther-King-Schule Marl sind in diesem Schuljahr wieder sehr erfolgreich.

In der Wettkampfklasse II wurde der Kreismeistertitel mit einem ungefährdeten 7:2 Erfolg gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium Recklinghausen gewonnen.
Auch im Viertelfinale und Halbfinale wurden die jeweiligen Gegner (Erich-Kästner-Realschule Gladbeck und Adalbert-Stifter-Gymnasium Castrop-Rauxel) mit 7:1 deklassiert. Eher umkämpft waren die Vorrundenspiele gegen das ASGSG (2:0) und das Spiel gegen die Ernst-Immel-Realschule, das nach Elfmeterschießen gewonnen werden konnte.Jetzt hofft das erfolgreiche Team, dass der Siegeszug auch auf der Regierungsbezirksebene fortgesetzt werden kann.
Nov2017

In der Wettkampfklasse IV langte es trotz guter Leistungen „nur“ zum Vizekreismeistertitel. In der Vorrunde wurde das ASGSG in einem umkämpften Spiel mit 3:2 besiegt. Die Endrunde wurde in Turnierform mit den Schulmannschaften der Rosa-Parks-Schule Herten und der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Recklinghausen ausgespielt.
Vor den Fußballspielen wird in dieser Altersklasse ein Technikwettbewerb durchgeführt. Diesen Vergleich gewann die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und ging jeweils mit einer 1:0 Führung in die abschließenden Spiele. Nachdem sowohl die Recklinghäuser Realschule als auch die Martin-Luther-King-Schule gegen die Rosa Parks-Schule gewonnen hatten, kam es zu einem spannenden Endspiel zweier spielerisch starker Mannschaften.
Nov2017II

Die Martin-Luther-King-Schüler erreichten in einem ausgeglichenen Spiel leider nur ein 1:1 und mussten sich somit durch die Niederlage im Technikwettbewerb geschlagen geben.

Im Rahmen des Türmchen-Besuchs konnten die SchülerInnen der fünften Jahrgangsstufe ihre Nasen in verschiedene Bücher stecken. Dabei wurden sie zu Beginn in einer kurzen Einführung darüber informiert, wie sie Bücher und Medien finden, ausleihen und verlängern können. Danach konnten sie mit Suchaufträgen ihre Recherchefähigkeiten unter Beweis stellen. Dabei lernten sie den Aufbau und das Angebot der Bücherei kennen. Neben Jugend- und Kinderliteratur gab es auch Schulbücher zur kostenlosen Ausleihe. In einem abschließendem Bücher-Casting wurden verschiedene Bücher vorgestellt und die Klasse 5c entschied sich für ein Buch mit dem Titel: „BITTE NICHT ÖFFNEN - SCHLEIMIG!“ Dieses wird nun von der Klassenlehrerin vorgelesen. Am Ende hatte jede(r) SchülerIn einen Ausweis und einige schon ein paar Bücher ausgeliehen. Die Schule bedankt sich für den schönen Vormittag.

TuermchenBesuch5c2017

Am letzten Tag vor den Herbstferien führte der Chemie-E Kurs, der aus den Klassen 9C/9D besteht, unter der Leitung von Herr Weinmann das beliebte "Cola-Mentos" Experiment durch.