MARL Eine ganze Schule ist im Bluesfieber: Am Samstag, 15. November, steigt im Forum der Martin-Luther-King-Schule das zweite Marler Bluesfestival, zu dem Chris Kramer vier hervorragende Musiker mitbringen wird. Eingebunden sind in Vorbereitung, Organisation und Programm auch mehr als 160 Schülerinnen und Schüler.

Unter der Leitung von Chris Kramer findet in Kooperation mit der Musikschule Marl - Leitung Günter Braunstein - am 15.11. das zweite "Unplugged Bluesfestival" in Marl statt! Der Mundharmonikavirtuose hat ein Programm zusammengestellt, das sich sehen lassen kann! Zusammen mit dem bereits in jungen Jahren ausgezeichneten Beatboxer Kevin O‘Neal wird Chris Kramer den Abend beginnen. Immer wieder für eine innovative Idee gut, wird unter dem Motto "Beatbox ’n‘ Blues" das neue Projekt von Chris Kramer eine Premiere feiern. Alle Freunde der Gitarre dürfen sich auf ein echtes Highlight freuen. Glen Turner & Dirk Edelhoff sind zwei ausgewiesene Meister ihres Faches und werden nicht nur durch ihre Virtuosität, sondern auch durch raffinierte Arrangements und irrsinnigen Spielwitz zu überzeugen wissen.

Über 43 Jahre wirkten die Heinbrüder als Lehrer in Marl. Jetzt ist das neue Schuljahr an der Martin-Luther-King-Schule ohne die engagierten Pädagogen gestartet. Beide gehen zeitgleich in den wohlverdienten Ruhestand.

Von ihrer Heimatstadt Münster starteten sie nach dem Studium an verschiedenen Schulen in Marl ihre pädagogische Laufbahn. Die letzten 7 Jahre unterrichteten die Zwillinge dann beide an der MLKS.

Während Klaus Hein dort seit 1987 pädagogisch gewirkt hat, war Jürgen Hein lange Zeit Rektor der Hauptschule an der Goethestraße. Nach der Schließung wechselte auch er als Abteilungsleiter für die Jahrgänge 8-10 an die MLKS.

Für beide Pädagogen war der Lehrerberuf immer sehr stark verbunden mit einem gesellschaftlichen Engagement. Klaus Hein hat jahrelang die Organisation und Durchführung des Begegnungsfestes zum Antirassismustag der Vereinten Nationen, der jährlich die Schüler des 6. Jahrgangs aller weiterführenden Schulen in Marl zusammenführt, mit Sylvia Dobala übernommen. Jürgen Hein hat immer sehr zielgerichtet die berufliche Orientierung an seinen Schulen vorangetrieben. 

Moderatorin Uli-Lisa Eisbrenner war völlig ratlos. Sie hatte einige Plakate mit Buchstaben und mathematischen Zeichen zugesteckt bekommen. Damit sollte sie das 20. Begegnungsfest zum Antirassismustag in der Martin-Luther-King-Schule Marl eröffnen. Jetzt saßen über 300 Kinder des 6. Jahrgangs aus allen Marlern Schulen vor ihr und sie war ziemlich hilflos. Für sie ergab das gar keinen Sinn.

Anmeldungen für die Oberstufe sind weiterhin bis zum Ende des Schuljahres im Sekretariat oder online möglich.

Unser Flyer enthält erste Informationen, insbesondere auch für interessierte Realschüler, Hauptschüler und Oberstufen-Quereinsteiger mit Qualifikation. Weitere Informationen rund um die Oberstufe finden Sie hier: KLICK