Dila, Defne, Leonie und Vivien liegen sich in den Armen und freuen sich über ihre Leistung. Und zwar nicht nur über das was jeder Einzelne von ihnen geleistet hat, sondern über das, was sie als Team geschafft haben. Denn der Teamgedanke stand auch in diesem Jahr beim Sportfest der Martin-Luther-King Gesamtschule im Fokus. Etwa 600 Kinder trafen sich am vergangenen Freitag auf dem Sportplatz an der Schulstraße mit ihren Lehrern, um mit ihren Klassen gegeneinander im sportlichen Wettkampf anzutreten.

Die 20 besten Englisch- Schüler der Jahrgänge 5 - 9 nahmen Mitte Mai an der Big Challenge teil. Dabei werden auf Englisch Sprach- und Landeskundekenntnisse geprüft. Um allen talentierten Schülern die Teilnahme zu ermöglichen, sponserte der Förderverein der MLKS die Anmeldegebühren.  Einen Monat später konnten die sehnlichst erwarteten Preise, Urkunden und Medaillen endlich in Empfang genommen werden. Es gab Bücher, Fahnen, Poster, Videos, Zeitschriften, Schülerkalender etc. Auf dem Bild sind die Gewinner des sechsten Jahrgangs zu sehen. Die Gewinner des 9. Jahrgangs freuten sich vor allem über die London- Videos, da sie gerade von einer Wochenendtour in die britische Hauptstadt zurückkehrten.

Nachbarschaftshilfe für die Sportklassen der Martin-Luther-King-Schule leistete die Nachbarschaftsinitiative der Smetanastraße. Einen Scheck über 350 € haben jetzt die Schüler der 5 B erhalten. Die Sportklassen können das Geld gut gebrauchen – sie bezahlen damit die Übungsleiter der Sportvereine. In den ersten zwei Schuljahren lernen die Schüler acht verschiedene Vereine kennen. Da kommt einiges an Übungsleitergeldern zusammen. „Die Nachbarschaftsinitiative in Hüls – Süd ist gemeinnützig und hat als Zielsetzung unter anderem die Förderung der Jugend im Stadtteil mit aufgenommen. Mit dieser Spende erreichen wir sicher die richtige Zielgruppe,“ erläutert Peter Weser die Entscheidung des Vorstandes.

Die SchülerInnen der Klasse 6c haben unter der Anleitung von Chris Kramer, der die Klasse schon länger betreut, an einem Hörbuch mitgearbeitet. Es trägt den Titel "Die kleine Mundharmonika". Im Rahmen dieser Arbeit hat Chris Kramer den SchülerInnen der Klasse 6c gezeigt, wie man die Mundharmonika spielt. Mittlerweile ist dieses Instrument aus dem Schulalltag der Klasse 6c, zum Leid einiger LehrerInnen :), nicht mehr wegzudenken. Einen kleinen Einblick in die Arbeit an dem Hörbuch findet ihr hier:

Dass Mathe Spaß macht, dem können Bianca Schönig (Klasse 6c) und Jana Dorka (Klasse 6d) nur zustimmen. In der Zeit vom 05. bis 07. März 2015 
fand am Marie-Curie-Gymnasium in Recklinghausen eine Veranstaltung der Schüler-Akademie-Mathematik in Münster kurz „SAMMS“ statt, an der die beiden Schülerinnen teilnahmen. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen aus dem Umkreis beschäftigten sie sich mit Fragen rund um die Mathematik.